Geschichte

Der Kopf von FIRE&FOOD

Elmar Fetscher ist Herausgeber und Chefredakteur von FIRE&FOOD und gehört heute zu den wichtigsten Grill- und Barbecuespezialisten in Deutschland. Er ist einer der Vorreiter, die dem Thema Barbecue in den deutschsprachigen Ländern (auch über die Branche hinaus) zu Bekannt- und Beliebtheit verholfen haben. Mit FIRE&FOOD prägt er die Grillszene als Meinungsmacher und Experte maßgeblich mit.

Schon früh war seine Leidenschaft für das Grillen und der Wunsch, sich auch beruflich mit dem Thema Barbecue zu befassen groß. Ein Angebot an professionellen Publikationen zum Thema war zu Beginn der 2000er-Jahre in Europa praktisch nicht vorhanden. Mit Blick auf die traditions- und facettenreiche BBQ-Kultur der USA wurde schließlich die Idee zu FIRE&FOOD geboren. Zusammen mit Klaus Winter brachte Elmar Fetscher im Jahr 2002 die erste Ausgabe von FIRE&FOOD heraus. Ein großer Erfolg! FIRE&FOOD ist Europas erstes und ältestes deutschsprachiges Grill- und Barbecue-Magazin. Der wachsende Geschäftsumfang führte im Jahr 2005 zur Gründung der FIRE&FOOD Verlag GmbH. Seit dem Ausscheiden von Klaus Winter aus dem Unternehmen, im Jahr 2007, ist Elmar nicht nur Herausgeber des Fachmagazins, sondern auch der alleinige Chefredakteur bei FIRE&FOOD. Als Autor hat Elmar Fetscher auch an Buchveröffentlichungen anderer Verlage mitgewirkt.

Neben seiner Tätigkeit als Herausgeber und Chefredakteur ist Elmar als Mitglied in verschiedenen Organisationen wie der Barbecue Industry Association Grill e.V. (BIAG), der World BBQ Culinary Association Ltd. (WBQA) und der German, Swiss und Austrian Barbecue Association aktiv. Im Jahr 2014 startete er außerdem das Eventprojekt "BBQ WEEK". Elmar Fetscher ist regelmäßig auf Grill- und Barbcuemessen und auf BBQ-Events im In- und Ausland anzutreffen.

Elmar Fetscher steht gerne für Interviews und als beratender Experte zu grill- und barbecue-relevanten Themen zur Verfügung. Anfragen bitte an ef@fire-food.com

Copyright 2019 FIRE&FOOD Verlag GmbH.
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK!