Potthucke
30.11.2017 10:01
von FIRE&FOOD

Potthucke

Grillrezept von Sauerländer BBCrew - Ausgabe 3-2016

 

Zutaten

• 4 Mettwürstchen
• 1200 g Kartoffeln
   (festkochend)
• etwas Kartoffel- mehl
• 1 Gemüsezwiebel,
   in feine Würfel
   geschnitten
• 5 Eier
• etwas Butter
• 200 g saure Sahne
• Muskatnuss
• Salz
• Pfeffer

Zubereitung

Zunächst 300 Gramm Kartoffeln ungeschält gar kochen, und danach gleich pellen. Die restlichen Kartoffeln schälen und grob reiben, anschließend etwas ausdrücken, damit der Teig nicht zu flüssig wird. Die gekochten Kartoffeln mit Hilfe eines Stampfers, einer Gabel oder eines Holzlöffels mit breitem Kopf in einer Schüssel zu Brei stampfen und anschließend die saure Sahne, die Eier und etwas Kartoffelmehl zugeben. Alles zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Anschließend die geriebenen und gut ausgedrückten Kartoffeln sowie die Zwiebelwürfel zugeben und untermengen. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas Butter zerlassen und diese noch warm unter den Teig rühren, dabei zügig arbeiten, damit die Butter nicht wieder fest wird.

Den Teig beiseite stellen und eine Auflaufform großzügig und gründlich einfetten, damit die Potthucke nicht sprichwörtlich „im Pott hockt“ und da nur schwer wieder herauszubekommen ist.  
Die Form etwa bis zur Hälfte mit dem Kartoffelteig füllen und die 4 Mettwürstchen darauf setzen. Mit weiterem Kartoffelteig bedecken, bis die Form etwa zu ¾ gefüllt ist.

Das Ganze im Holzbackofen oder indirekt auf dem Grill mit geschlossenem Deckel bei 200 °C etwa 1 Stunde lang backen.
Die Potthucke direkt warm servieren (dabei bitte die Form vor dem Stürzen etwa 10 Minuten erkalten lassen, da eure Potthucke sonst beim Stürzen brechen kann). Alternativ erkalten lassen, in Scheiben schneiden und in Butter ausbraten. Dazu passt eine Scheibe Schwarzbrot mit ausgelassenem Speck.

Zurück

Copyright 2019 FIRE&FOOD Verlag GmbH.
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK!