Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555

Grilled Pork Scoth Fillet
14.08.2017 16:44
von FIRE&FOOD

Grilled Pork Scotch Fillet

Grillrezept von Dennis Mifsud - Ausgabe 1-2016

 

Zutaten

• 1 kg Schweinenacken
• 150 g Dens Curry Paste
• 500 ml Olivenöl

für Dens Yellow Curry Paste:
• ½ TL Kreuzkümmel-samen
• 1 TL Koriandersamen
• 7 getrocknete Chilis,
   grob gehackt
• 5 getrocknete sehr
   scharfe Chilis,
   fein gehackt
• 2 EL Zitronengras, gehackt
• 2 EL Schalotten, gehackt
• 3 EL Knoblauch, gehackt
• 1 ½ TL frischen Ingwer, gehackt
• 1 TL Galgant, gehackt
• 1 TL Salz
• 1 TL Garnelenpaste
• 1 ½ TL Curry
• ½ TL Kurkuma

für den Salat:
• 1 große Aubergine
• 1 Bund Frühlingszwiebeln,
   in dünne Streifen geschnitten
• 2 milde Chilischoten, gehackt
• 2 Tassen Sojasprossen
• 1 Tasse frischen Koriander,
   Basilikum und Minze, gemischt
   und klein gehackt
• ½ rote Zwiebel, in
   Ringe geschnitten
• Erdnussöl
• Salz

für das Curry-Dressing:
• 2 EL von Dens Yellow
   Curry Paste
• 200 ml Kokosmilch
• Saft von 2 Limetten

Zubereitung

Für die Currypaste eine Bratpfanne bei niedriger Hitze erwärmen. Kreuzkümmel- und Koriandersamen zufügen und für einige Minuten erhitzen, bis sie einen schönen Duft entfalten. Beiseite stellen. Jetzt in die Pfanne Chilis, Zitronengras, Schalotten, Knoblauch, Ingwer und Galgant geben und für 5 Minuten rösten, bis alles eine leichte Bräune annimmt. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Kreuzkümmel- und Koriandersamen in einem Mörser pulverisieren. Anschließend die restlichen Zutaten zufügen und alles zu einer Paste verarbeiten.

Das Fleisch in dünne Steaks schneiden und in einer Mischung von Olivenöl und Currypaste für 1 Stunde marinieren. Die Aubergine in große Würfel schneiden und salzen, für 30 Minuten ziehen lassen. Erdnussöl in einem großen Topf erhitzen und die Auberginenwürfel darin frittieren. Herausnehmen, mit einem Küchenpapier trockentupfen und beiseite stellen.

Die Nackensteaks aus der Marinade nehmen und auf einem offenen Grill grillen. Zum Servieren auf den Tellern erst die frittierten Auberginenstücke verteilen und darauf die übrigen Salatzutaten – gut vermischt – geben und mit dem Curry-Dressing beträufeln. Darauf jeweils 2 Nackensteaks platzieren.

Zurück

Copyright 2018 FIRE&FOOD Verlag GmbH.
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
OK!