Chimehuin-Huhn über der Feuerstelle gegart

Geflügel -

Chimehuin-Huhn über der Feuerstelle gegart

Zutaten

• 1,6 – 2,0 kg Hähnchen
• 1 Bund marokkanische Minze
• 1 Bund Estragon
• 1 Bund Koriander
• 1 Bund Rosmarin
• 1 Chilischote
• 1 Stängel Zitronengras
• Pfeffer
• grobes Meersalz
• 1 Bund Currykraut
• Currypulver
• Rosenpaprika
• Olivenöl
• 4 unbehandelte Limetten
• 4 Knoblauchzehen
• frischer Ingwer


Zubereitung

Kräuter, Ingwer, Chili, Knoblauch und Zitronengras hacken und mit Olivenöl und dem Saft von 2 Limetten zur Marinade anrühren. Mit Currypulver und Rosenpaprika abschmecken, etwas Salz und Pfeffer dazugeben.
Zuerst die Haut des Huhns mit dem Saft von 1 Limette bestreichen. Dann ca. 2/3 der Marinade unter die Haut geben. Zum Schluss das Huhn mit der restlichen Kräutermarinade und einer geviertelten Limette füllen.

BBQ-Basket aufklappen und das Huhn so einlegen, dass Schenkel und Flügel fest am Körper anliegen. Den BBQ-Basket zuklappen und verriegeln.
Den BBQ-Basket an der Kette ca. 75 Zentimeter über die durchgeglühte, weiße Glut hängen und in 10-Minuten-Zeitabständen drehen. Nach 1 ½ Stunden eine Garprobe durchführen und die Kerntemperatur messen. Zum Verzehr sollte diese mindestens 65 °C betragen.

Tipp: Je höher die Hühner hängen, desto länger ist die Garzeit. Für eine knusprige Haut die Hühner zum Schluss ca. 30 Zentimeter über der Glut (ca. 130 °C) grillen und in kurzen Abständen drehen.
Alternativ auf einem Hühnersitz im geschlossenen Grill bei etwa 180 °C grillen.

FIRE&FOOD Ausgabe 2-2018