Flank gegrillt

Rind -

Flank gegrillt

Zutaten

• 1 Flank
• etwas Öl (Pflanzenöl)
• grobe Meersalzflocken
• etwas Teriyakisauce (zum Benetzen des Fleisches)
• frisch gemahlener schwarzer Pfeffer


Zubereitung

Das Flank ca. 1 bis 2 Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen (je nach Jahreszeit), dass es sich etwas temperieren kann. Falls erforderlich, leicht parieren.

Mit etwas Öl und Teriyakisauce benetzen, knapp 30 Min. vor der Zubereitung mit etwas Salz bestreuen – ca. die Hälfte der Salzmenge nehmen, mit der man das Fleisch normalerweise würzen würde, da das Flank nach dem Grillen noch mit Saltflakes bestreut wird. Das Salz hebt den Fleischgeschmack etwas hervor.

Den Grill auf Temperatur bringen und das Flank etwa 2 Min. von jeder Seite direkt angrillen, indirekt bei ca. 110 °C-120 °C fertig grillen. Optimal ist hier eine Zielkerntemperatur von 54 °C, weil das Fleisch ca. 1-2 °C nachgart.
Das Flank nun vom Grill nehmen und noch einige Minuten vor dem Anschnitt ruhen lassen. Die Ruhephase ist wichtig, damit sich der Fleischsaft wieder im Steak verteilen kann und nicht nach dem Anschnitt sofort austritt.

Das Fleisch nun quer zur Faser in dünne Scheiben auftranchieren. Mit Saltflakes bestreuen sowie optional mit etwas frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer und etwas selbst gemachtem Chimichurri anrichten.

Tipp: Als Beilagen eignen sich Salate oder Kartoffeln oder man kann das Flank einfach nur als Fingerfood genießen.

FIRE&FOOD Ausgabe 1-2019