Frikadelle mit rustikalem Grillgemüse

Rind -

Frikadelle mit rustikalem Grillgemüse

Zutaten

• 2 kg Kalbfleisch, grob gehackt
• 250 g Kalbsnierenfett
• 1 Schweinsnetz
• 3 Eier
• Schalenabrieb von 1
unbehandelten Zitrone
• etwas frisch geriebene Muskatnuss
• 8 Gewürznelken
• Salz und Pfeffer
• Metzgergarn

Für die Beilagen:
• Kartoffeln
• rote und gelbe Zwiebeln
• Lauch
• Salz und Pfeffer


Zubereitung

Die Gewürznelken mit einem Messer fein hacken und das Nierenfett in kleine Stücke schneiden. In einer Schüssel Hackfleisch, Nierenfett und Eier vermengen, die Masse mit Nelken, Zitronenabrieb, Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen. Zu einer großen Frikandelrolle formen und im Schweinsnetz einrollen, das Ganze mit Metzgergarn fixieren und auf den Spieß ziehen.
Den Grill auf mittlere Hitze (ca. 160-180 °C) vorheizen und den Spieß einsetzen. Die Rotisserie starten und den Deckel schließen. Grillen, bis die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist. Bei Kalbfleisch sollte diese zwischen 60-70 °C liegen. Während dieser Zeit schmilzt das Schweinsnetz vollständig und ist später nicht mehr zu sehen.

Das Gemüse ungeschält und im Ganzen auf den heißen Grillrost geben. Regelmäßig wenden, bis die Außenseiten vollständig schwarz sind und das Innere jeweils weich ist, das kann bis zu 1 ½ Stunden dauern. Anschließend das verbrannte Äußere entfernen.

Zum Servieren die Frikandel in Scheiben aufschneiden und zusammen mit dem Grillgemüse reichen.

FIRE&FOOD Ausgabe 2-2018