Gegrillte Avocado mit Pico de Gallo und  Spargelsalat als Topping

Vegetarisch -

Gegrillte Avocado mit Pico de Gallo und Spargelsalat als Topping

Zutaten

• 2 Hass Avocados

Für das Pico de Gallo:
• 3 Tomaten
• 1 grüne Jalapeño
• 1 Zwiebel
• 1 kleine Knoblauchzehe
• Saft von 2 Limetten
• ½ Handvoll Petersilie
• Salz
• Pfeffer
• 1 Prise brauner Zucker

Für den Spargelsalat:
• 250 g weißer Spargel
• 1 EL Butter
• 1 Spritzer Zitronensaft
• Pfeffer
• Salz
• 6 Spritzer weißer Balsamico
• 10 g Schnittlauch


Zubereitung

Für das Picco de Gallo Tomaten, Jalapeños, Zwiebel und Knoblauch würfeln, die Petersilie hacken. Alles mit Limettensaft, Salz, Pfeffer und einer Prise braunem Zucker vermengen. Ein paar Stunden durchziehen lassen.

Für den Spargelsalat die Spargelstangen mit Butter, Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft in eine mit Backpapier belegte Alufolie packen. Dann bei indirekter Hitze bei 160 °C für ca. 20 Minuten auf dem Grill garen, bis der Spargel durch und ein wenig karamellisiert ist. Auspacken, abkühlen lassen und in 3 cm-Stücke schneiden. Mit gehacktem Schnittlauch, weißem Balsamico und Pfeffer abschmecken.

Der Fettgehalt der Avocado verhindert, dass sie auf dem Grillrost kleben bleibt. So lange grillen, bis sich ein Grillmuster deutlich abzeichnet. Horizontal um 45 Grad drehen und für weitere Minuten grillen. Jedoch lieber kürzer als länger grillen, schwarz sollten die Avocados nicht werden. Da die Frucht auch roh verzehrbar ist, ist ein Durchgaren nicht nötig, die Hitze soll lediglich die Avocado erwärmen und den Grillgeschmack an die Frucht bringen.

Die Avocado-Hälften vom Grill nehmen und mit den Toppings garnieren.

Tipp: Zum Grillen eignet sich eine Hass-Avocado, da sie einen guten Fettgehalt und eine robuste Schale besitzt. Es bedarf dabei eines Gefühls für Temperaturen und deren Wirkung auf empfindliche Oberflächen. Man sollte während des Grillens doch das ein oder andere Mal drunter nachschauen, wie weit die Grillmarkierungen schon sind. Dabei läuft man nicht Gefahr, den Garvorgang zu unterbrechen. Wichtig beim Grillen einer Avocado ist jedoch zuallererst der Anschnitt. Dieser sollte so plan wie möglich sein, damit die Fläche gleichmäßig auf den Grillstäben liegt. Ein Messer mit Wellenschliff, möglichst groß, ist am besten dafür geeignet, die Avocado exakt in zwei Hälften zu teilen.

Lust auf noch mehr leckere Avocado-Grillrezepte?
FIRE&FOOD Ausgabe 3-2020