Kaninchen-Rollbraten auf Rucola-Beet

Wild -

Kaninchen-Rollbraten auf Rucola-Beet

Zutaten

• 9 Kaninchenfilet
• 30 g Olivenöl
• 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
• 2 g (½ EL) Thymianblättchen
• 2 g (½ EL) Salbei
• 2 g (½ EL) Petersilie
• 1 Msp. Zitronenzeste
• 3 g (½ TL) Salz
• Pfeffer aus der Mühle
• 12 Scheiben Bratspeck
• 100 g Rucola
• Küchengarn

Für die Sauce:
• 300 g Wasser
• 2 Knoblauchzehen, angedrückt
• 200 g weiße Zwiebeln, gehackt
• 30 g Butter
• 350 g Kaninchenabschnitte
• 100 g Bratspeck, gewürfelt
• 30 g Olivenöl
• 30 g Balsamico
• 1 EL Zucker
• 2 Tomaten, entkernt und geachtelt
• Salz
• Pfeffer aus der Mühle
• Saft von ¼ Zitrone


Zubereitung

Zuerst Öl, Knoblauch, Kräuter und Zitronenzeste gut zu einer Paste verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kaninchenfilets mit der Gewürzpaste bestreichen.

3 Kaninchenfilets nebeneinanderlegen und mit 3 Tranchen Speck belegen. Alles wiederholen und die restlichen Filets darauflegen. Der Braten sollte überall gleich dick sein. Den Braten mit den restlichen Specktranchen umwickeln und mit Küchengarn binden.

Den Grill zum indirekten Grillen einrichten und auf 80 °C einregeln (bei dem Outdoorchef Lugano den kleinen Brenner auf kleinster Stufe einschalten, großen Brenner ausschalten). Den Rollbraten im Grill platzieren und grillen, bis er eine Kerntemperatur von 65 °C erreicht hat. Anschließend vom Grill nehmen und vor dem Aufschneiden ca. 10 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
Für die Sauce auf dem Seitenbrenner alle Zutaten bis auf die Tomatenstücke in die Aroma Pfanne oder in einen Stieltopf geben, aufkochen und dann auf die Hälfte reduzieren. Tomatenstücke dazugeben und heiß werden lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken. Durch ein Sieb passieren und zum Rollbraten servieren.

FIRE&FOOD Ausgabe 2-2019